Tätigkeitsbeschreibung

Spotter

Scharfschützen (Sniper/ Präzisionsschützen) wird üblicherweise ein Beobachter zugeteilt, der das Ziel aufklärt, den Schützen mit zusätzlichen Daten (beispielsweise Entfernung, Wind) unterstützt und den Treffer beobachtet und bezeugen kann.Hierfür stehen ihm eine Vielzahl an technischem Equipment zur Verfügung. Er gibt seinem Sniper auch Rückendeckung und verfügt in den meisten Fällen ein Sturmgewehr (M4, G36), mit ausreichender Ersatzmunition.

Sniper mit DMR

Ist gleichgestellt mit dem DMR Schützen nur verfügt dieser zusätzlich über einen Tarnananzug (Ghillie Suit) und bewegt sich aktiv im Gelände fort.

Meist arbeiten diese im Team mit einem zweiten Sniper zusammen.

Longe range Snipergewehr

Die Reichweite von Scharfschützen kann in Ausnahmefällen bis zu 2.500 Meter betragen. Sie ist von Waffe, verwendeter Munition und Witterungsverhältnissen abhängig. Bei long Range Snipergewehren spricht man von Gewehren mit einem Großkalliber 50.BMG ( Kaliber 12,7 × 99 mm NATO) z.B. das Barret M82 oder das M200 Caytac.

Das Barret ist in der Bundeswehr, z.B. bei den Panzergrenadieren zur Feindabwehr vor zu finden.

Marksman

Gruppenscharfschützen sind in eine Gruppe eingebundene Soldaten, die Ziele bis 600 Metern Entfernung mit gezieltem Einzelfeuer bekämpfen. Diese Form war bereits in der Wehrmacht bekannt und wurde auch in die Infanteriegruppe der Bundeswehr übernommen. In der United States Army und dem United States Marine Corps werden diese als Squad Designated Marksman bezeichnet, die ihren Squad direkt unterstützen.

Diese Soldaten kämpfen als Bestandteil ihrer Gruppe, haben aber einen zusätzlichen Lehrgang absolviert. Ihre Ausbildung erfolgte innerhalb der Kompanie und war vornehmlich schießtechnisch ausgelegt.Bevor das G28 von H&K als DMR in die Bundeswehr kam,diente das G3 A3 ZF, eine modiefizierte Version des G3.

Middle range Snipergewehr

Der 2-Mann Scharfschützentrupp – ein Schütze (engl.Sniper) und ein Beobachter (engl. Spotter), der den Schützen unterstützt – wechselt sich in der Funktion Schütze und Beobachter ab. Durch den Einsatz von Scharfschützen wird die Kampfmoral des Feindes gemindert, Feindkräfte gebunden oder behindert sowie Wehrmaterial oder Schlüsselpersonal ausgeschaltet. Dazu zählen in erster Linie feindliche Scharfschützen, feindliche Führer, Bedienungspersonal von Geschützen und Maschinengewehren, Funker, aber auch Radaranlagen und elektronische Zieleinrichtungen.Die normale Reichweite eines Sniper liegt bei 600-800 Meter Reichweite.

Rappeling Crew

Die Rappelling Crew ist darauf spezialisiert, Gebäudekomplexe unauffällig von außen zu stürmen oder den vordringenden Truppen im Gebäude über Fenster oder Vordächer Feuerschutz zu geben. Diese Art von Speziallisten sind speziell darauf trainiert sich am Seil zu bewegen.

Terrestial-Predators Kiel 2017

24119 Kronshagen, Germany